Das Parfüm der indischen Küche

Ich liebe die asiatische Küche mit ihren außergewönlichen Düften. Asiatische Köche sind nicht zimperlich in der Verwendung starker Aromen, „parfümieren“ jedes Gericht, mischen süß und scharf, u.s.w….

14

14a

Das Parfüm der indischen Küche – Kardamom

Der grüne Kardamom ist geschätzt als eins der teuersten Gewürze weltweit, überholt nur vom wahren Safran, welcher als König der Gewürze angesehen wird.

Die sehr aromatische Pflanze ist bekannt als Kardamom, Cardamom, Chardamom, Hel (in der arabischen Welt).

Die Pflanze stammt ursprünglich aus Indien, wird aber in vielen Gegenden der Welt angebaut: in Ceylon, Malayesien, Guatemala, Mexiko, Indonesien, u.s.w.

In Luxusküchen wird das Gewürz in Form von ungeöffnete Schoten aufbewahrt, um sein Aroma zu erhalten. Die Samen werden erst zermahlen bei Gebrauch.

Weit verbreitet ist dagegen die Pulverform.

Es sind mehrere Arten Kardamom bekannt, wobei jedoch nur der grüne als wertvoll angesehen wird. Die anderen Arten werden als sein „armen Verwandten“ geschätzt.

Der grüne Kardamom hat ein besonderes Aroma, fein aber kräftig und anhaltend, süß aber auch leicht scharf. Er hinterlässt auf der Zuge einen Melissen- und Orangenduft. Andere „billigere“ Sorten hinterlassen auch einen leichten Kampferduft. Dieser wird von vielen Menschen als medikamentös empfunden.

Hauptsächlich gibt es Arten wie Elettaria und Amomum. Elettaria ist der grüne (und teure) Kardamom, Amomum ist der sog. braune oder schwarze Kardamom.

In den letzten Jahren, da das internationale Interesse an diesem Gewürz wuchs und weil man ihn erschwinglich für eine breite Masse machen wollte, hat man mehrere Sorten der Amomum-Art angebaut. Diese sind leicht anzubauen, haben sehr ähnliches Aroma mit dem grünen Kardamom und sind mittlerweile bekannt auf der ganzen Welt: der Siam-Kardamom (Amomum Krervanh) aus Thailand und Kambodscha und der Java-Kardamom (Amomum Compactum) aus Indonesien.

Alle Arten sind Teil der Familie Zingiberaceae und haben gleiche Anwendungen.

Der grüne Kardamom bleibt jedoch der feinste und aromareichste seiner Gattung.

Im Egypten der Antike wurden die Kardamom Samen gemahlen und zur Bleichung der Zähne verwendet. Die Römer verwendeten ihn als Parfüm. In „Tausend und eine Nacht“ wird er als das Gewürz der Liebe hochgepriesen und im arabischen Raum wird er als zusätzliche und besondere Würze dem Kaffee zugegeben.

Kardamom ist in der indischen Küche allgegenwärtig, in Curry-, aber auch in der chinesischen und überhaupt in asiatischen Küchen. Im arabischen Raum wird er verwendet als Zutat zu Fleischgerichten.

Die internationale Küche hat dieses Gewürz sehr intensiv übernommen. So trifft man es in Glühwein, in Lebkuchen, in Torten und Cremes, wo es den Geschmack der Schokolade intensiviert und in anderes Gebäck, z.B. in den berühmten Gewürzspekulatius. Es wird aber auch verwendet in der Fleischindustrie, bei der Herstellung einiger Wurstsorten oder Fleischgerichte wie auch bei eingemachten sauren Konserven. Sogar das Brot hat einen exotischen Duft wenn wir im Teig ein wenig Kardamom-Pulver untermischen.

Da es letztendlich eine Pflanze ist, hat es auch heilende Wirkung wie z.B. Linderung bei Sodbrennen, Antivomitivum, hilft bei übelriechendem Atem, hilft im Bronchialasthma und ist ein leichtes Afrodisiakum.

Im Kaffe oder als Tee ist es ein Tonikum das den Körper mit Energie füllt.

xoxoMCS

cardamomo

Advertisements

Mit Tag(s) versehen: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: